Intensivmedizin

Auf der Intensivstation des Klinikums Seefeld behandeln wir Patienten mit schweren bis lebensbedrohlichen Krankheiten oder Verletzungen – z.B. nach größeren Eingriffen oder bei schweren Vorerkrankungen. In sechs hochmodernen Beatmungsbetten auf neuestem Stand werden die Intensivpatienten durch unsere speziell ausgebildeten Pflegekräfte Tag und Nacht besonders überwacht, behandelt und gepflegt.

Durch die Intensivtherapie werden Atmung und Kreislauf stabilisiert und für eine andauernde Ausgeglichenheit von Stoffwechsel und Blutgerinnung gesorgt. Wie intensiv diese Maßnahmen zum Einsatz kommen, passen wir den Bedürfnissen eines jeden einzelnen Patienten an. Das jeweilige Therapiekonzept wird stets in enger Zusammenarbeit zwischen den Chirurgen, den Anästhesisten und unserem Internisten abgestimmt.

Intensivmedizinische Behandlung kann folgende Leistungen umfassen:

  • Blutdruckmessung
  • Aufzeichnung der Herzfrequenz
  • Bestimmung des Sauerstoffgehalts im Blut
  • invasive Messung des zentralvenösen Drucks
  • invasive arterielle Blutdruckmessung
  • invasives, kontinuierliches hämo-dynamisches Monitoring (PICCO)
  • Blutgasanalysen
  • Neuromonitoring
  • Maschinelle Beatmung